Zug rast an Bahnübergang in Lkw - 17 Verletzte

Beim Zusammenstoß eines Regionalzugs mit einem Lkw im Münsterland sind 17 Menschen verletzt worden. Der Zug war an einem halbbeschrankten Bahnübergang in Gronau in den Sattelzug gerast. Der Laster wurde in zwei Teile gerissen. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, kam aber zur genaueren Untersuchung in ein Krankenhaus. Außerdem wurden 16 Fahrgäste im Zug wohl überwiegend leicht verletzt. Der Lkw hatte vermutlich auf den Gleisen gestanden, weil der Fahrer beim Linksabbiegen warten musste.