Zum Tod verurteilte Berlinerin kommt auf Kaution frei

Eine gebürtige Deutsche, die in den USA zum Tode verurteilt wurde, kommt vorerst frei. Das Bezirksgericht Maricopa legte eine Kaution von 250 000 Dollar für Debra Milke fest, teilte die Behörde im Bundesstaat Arizona mit. Die Mutter der 49-Jährigen werde die Kaution hinterlegen, berichtet die Tageszeitung «Arizona Republic» online. Die gebürtige Berlinerin war 1990 dafür verurteilt worden, zwei Männer zur Tötung ihres vier Jahre alten Sohns angestiftet zu haben. Ein Berufungsgericht in San Francisco hatte das Urteil im März dieses Jahres mangels Beweisen aufgehoben.