Zumindest im Westen und Norden wird es sonnig

Am Sonntag scheint im Westen und Norden zum Teil für längere Zeit die Sonne und es bleibt trocken. Etwas mehr Bewölkung gibt es nach Osten und Süden hin, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Zumindest im Westen und Norden wird es sonnig
Frank Rumpenhorst Zumindest im Westen und Norden wird es sonnig

Nördlich des Thüringer Waldes, des Erzgebirges und der Alpen ist es gebietsweise bedeckt mit etwas Nieselregen, in höheren Lagen mit etwas Schneegriesel oder ein paar Schneeflocken.

Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 4 Grad in Vorpommern und 11 Grad in der Oberrheinischen Tiefebene. Im höheren Bergland sind -1 bis 6 Grad zu erwarten. Der Wind weht im Norden schwach bis mäßig, sonst meist mäßig, im Bergland auch frisch und böig aus Nordost. Im Hochschwarzwald treten Sturmböen auf.