Zunächst keine neuen Flüchtlinge in München angekommen

Auch nach der Wiederaufnahme des Zugverkehrs zwischen Österreich und Deutschland sind bis zum Vormittag keine Flüchtlinge am Münchner Hauptbahnhof angekommen.

Ob und wie viele Asylsuchende heute eintreffen könnten, sei vorerst unklar, sagte Bundespolizeisprecher Simon Hegewald. «Wir können aktuell nur ein bis zwei Stunden in die Zukunft blicken.» Jedoch seien Beamte und Helfer am Bahnhof auf die Ankunft neuer Flüchtlinge vorbereitet. «Wir haben nach wie vor die Strukturen und die Personalstärke.»

Am Wochenende waren nach Angaben der Regierung von Oberbayern rund 19 100 Flüchtlinge in München angekommen. Am Sonntag wurden dann der Zugverkehr zwischen Deutschland und Österreich auf Weisung der Bundesbehörden unterbrochen und Kontrollen an der Grenze zu Österreich eingeführt. Am Montagmorgen rollten die meisten Züge aber wieder.