Zusammenstöße in Istanbuler Viertel Gazi

Im Istanbuler Viertel Gazi ist es am dritten Tag in Folge zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Anwohnern gekommen. Ein Polizist sei in der Nacht an den Folgen seiner Verletzungen gestorben, berichtete der Sender CNN Türk. Unbekannte hätten zuvor bei einer Razzia auf den Beamten geschossen. Unterdessen gingen die Razzien gegen Anhänger der Terrormiliz IS und der verbotenen Arbeiterpartei PKK weiter. Nach Angaben von Anadolu wurden seit dem Start der Großrazzien am Freitag 851 Menschen festgenommen.