Zustand des Leipziger Ebola-Patienten unverändert

Der Zustand des Ebola-Patienten im Leipziger Klinikum St. Georg ist unverändert. Es gelte der Stand vom Vortag, heißt es aktuell. Weitere Angaben macht die Klinik nicht. Die Ärzte hatten den Zustand des 56 Jahre alten UN-Mitarbeiters bei dessen Eintreffen als «hochgradig kritisch, wenngleich stabil» bezeichnet. Der Mann war gestern aus dem westafrikanischen Liberia nach Leipzig geflogen worden und wird seitdem unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen auf einer Sonderisolierstation versorgt.