Zuversicht nach Gipfel-Debatte über Camerons Reformforderungen

Die EU-Partner sind zuversichtlich, sich bis Mitte Februar mit dem britischen Premier David Cameron über dessen Reformforderungen zu einigen. Er sei viel optimistischer als vor dem Treffen, sagte EU-Ratspräsident Donald Tusk in Brüssel nach einer mehrstündigen Debatte auf dem EU-Gipfel. Zweites großes Thema war die Flüchtlingskrise - die Union vereinbarte, ihre Außengrenzen besser zu schützen. Die Mitgliedsländer wollen sich bis Ende Juni 2016 auf den Ausbau der EU-Grenzschutzbehörde Frontex verständigen.