Zwanziger: Es gab «schwarze Kasse» bei deutscher WM-Bewerbung

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger erhebt in der Affäre um die dubiose Millionen-Zahlungen vor der WM 2006 schwere Vorwürfe gegen seinen Nachfolger Wolfgang Niersbach. «Es ist eindeutig, dass es eine schwarze Kasse in der deutschen WM-Bewerbung gab», sagte Zwanziger dem «Spiegel». Dies hatte Niersbach tags zuvor in der Zentrale des Deutschen Fußballbundes bestritten. «So wie ich das sehe, lügt Niersbach», so Zwanziger weiter.