Zwanziger: Ethikkommission soll Todesfälle in Katar untersuchen

Als erster hochrangiger FIFA-Funktionär hat Theo Zwanziger öffentlich auf Todesfälle auf WM-Baustellen in Katar reagiert und eine Untersuchung durch die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes angemahnt. Im Gesamtkomplex Katar sei dies ein weiterer Gesichtspunkt, der der FIFA-Ethikkommission eine sorgfältige Untersuchung der WM-Vergabe nahelegen müsste, sagte Zwanziger der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Der englische «Guardian» hatte über 44 Todesfälle nepalesischer Gastarbeiter in Katar berichtet.