Zwei 19-Jährige sterben auf Boot im Hafen von Waren

Zwei 19-Jährige sind auf einem Boot im Hafen von Waren in Mecklenburg-Vorpommern ums Leben gekommen. Vermutlich sei auf dem Boot am Abend Kohlenmonoxid ausgetreten, sagte eine Sprecherin der Polizei in Neubrandenburg. Zwei weitere junge Männer - 17 und 18 Jahre alt - wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Man gehe von einem tragischen Unglück aus, die Hintergründe seien aber noch unklar. Eine Zeugin hatte bei der Polizei angerufen und gesagt, im Hafen sei etwas Schreckliches passiert. Kohlenmonoxid ist ein geruchloses Gas, das zum Tod durch Ersticken führen kann.