Zwei Geiseln bei Befreiungsaktion im Jemen getötet

Es war eine Aktion mit fatalem Ausgang: Bei einem Befreiungsversuch der US-Armee sind im Jemen ein entführter US-Journalist und eine südafrikanischer Lehrer ums Leben gekommen. Al-Kaida-Kämpfer haben beide getötet. Ein Journalist berichtete der Deutschen Presse-Agentur, dass es dabei schwere Gefechte gegeben habe. Auch zehn Kämpfer von Al-Kaida kamen ums Leben. Al-Kaida hat im Süden des Jemens seine Hochburgen. Sicherheitskräfte des Landes und US-Armee gehen dort immer wieder gegen Dschihadisten vor.