Zwei Lawinenopfer im Schwarzwald in Lebensgefahr

Bei Lawinenunglücken im Schwarzwald sind zwei Wintersportler lebensgefährlich verletzt worden. Ein 22 Jahre alter Mann wurde am Feldberg in Baden-Württemberg von einer Lawine verschüttet. Rund eine Stunde später wurde am wenige Kilometer entfernten Berg Herzogenhorn eine 58 Jahre alte Frau von einer Lawine erfasst. Beide lagen jeweils knapp zwei Stunden in den Schneemassen, bis sie von Helfern der Bergwacht befreit werden konnten. Ihr Gesundheitszustand sei entsprechend kritisch, hieß es von der Bergwacht.