Zwei Tote bei Angriff auf Militärpatrouille in Peru

Bei einem Angriff auf eine Militärpatrouille sind in Peru einen Tag vor den allgemeinen Wahlen zwei Menschen getötet worden. Die Militärs seien im Einsatz zur Bewachung von Wahllokalen gewesen, als sie aus dem Hinterhalt angegriffen worden seien, berichtet die Nachrichtenagentur Andina. Ein Uniformierter und ein ziviler Fahrer seien getötet worden. Nach Medienangaben handelte es sich bei den Angreifern um mutmaßliche Mitglieder einer Splittergruppe der ehemaligen Guerrillaorganisation «Leuchtender Pfad», die bis 2000 aktiv war.