Zwei Tote bei Auffahrunfall mit Streifenwagen

Tödliche Folgen einer Panne auf der Autobahn: Ein Transporter rammt auf dem Standstreifen einen Polizeiwagen und schiebt ihn auf das Pannenfahrzeug. Zwei Menschen sterben.

Zwei Tote bei Auffahrunfall mit Streifenwagen
News5 / Grundmann Zwei Tote bei Auffahrunfall mit Streifenwagen

Bei einem Unfall auf dem Standstreifen auf der Autobahn 3 in Franken sind zwei Menschen gestorben. Ein weiterer wurde bei dem Unfall zwischen Erlangen und Würzburg lebensgefährlich verletzt. Nach Angaben der Polizei war ein Kleintransporter am Samstagmorgen auf einen Streifenwagen und ein Pannenfahrzeug aufgefahren. Warum der Transporter auf dem Standstreifen fuhr, war unklar. Zwei Polizisten erlitten schwere Verletzungen.

Zwei Beamte hatten dem Besitzer eines Pannenfahrzeugs nahe Schlüsselfeld geholfen, sein Auto vom Standstreifen zu einem Parkplatz zu schieben. Ein Polizist saß am Steuer des defekten Wagens, der Besitzer schob an und der zweite Polizist folgte den beiden im Streifenwagen, um sie zu sichern.

Der Fahrer eines Transporters bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Streifenwagen auf. Dieser wurde gegen das Pannenfahrzeug gedrückt. Dessen Besitzer wurde eingeklemmt und getötet. Der Fahrer des Transporters wurde aus dem Wagen geschleudert und starb ebenfalls; sein Beifahrer wurde eingeklemmt und schwebt in Lebensgefahr.

Die Autobahn 3 war in Richtung Würzburg für mehrere Stunden bis zum Mittag gesperrt. Eine Spezialfirma musste ausgelaufenes Öl von der Fahrbahn beseitigen.