Zweifel an Flughafen-Eröffnung bis Ende 2017 wachsen

Für eine Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens in Berlin-Schönefeld bis Ende 2017 wird die Zeit immer knapper.

Zweifel an Flughafen-Eröffnung bis Ende 2017 wachsen
Ralf Hirschberger Zweifel an Flughafen-Eröffnung bis Ende 2017 wachsen

Die Genehmigung für einen Teil des Umbaus der Entrauchungsanlage verzögert sich weiter. Sie sollte eigentlich bis Ende April da sein. Mit der Genehmigung sei "nicht vor Juli/August 2016" zu rechnen, sagte Flughafen-Geschäftsführer Karsten Mühlenfeld dem "Tagesspiegel" (Donnerstag). Er fügte hinzu, "dass die Bauarbeiten bis August auch ohne diese Genehmigung fortgesetzt werden können".

Nach Darstellung des "Tagesspiegels" ist der jüngste Zeitplan für die Eröffnung bis Ende 2017 nun hinfällig. Die Flughafengesellschaft hielt jedoch daran fest, den Airport 2017 in Betrieb nehmen zu wollen. "Dass die Zeit knapp wird, ist richtig, aber nicht neu", erklärte ein Sprecher.

Die Grünen forderten den Berliner Regierenden Bürgermeister und Flughafen-Aufsichtsratschef Michael Müller (SPD) auf, am Donnerstag im Abgeordnetenhaus zu sagen, ob er weiterhin an der BER-Eröffnung 2017 festhält. Eigentlich sollte der Flughafen bereits im Herbst 2011 an den Start gehen. Die Eröffnung wurde wegen Bau- und Planungsfehlern vor allem bei der Brandschutzanlage viermal verschoben.