Zweijähriges Mädchen in Mali an Ebola gestorben

Das mit Ebola infizierte Kleinkind in Mali ist gestorben. Das bestätigte der Direktor des Krankenhauses, in dem das Mädchen behandelt wurde, dem französischen Sender RFI. Das Kind war am Mittwoch in das Krankenhaus in der Stadt Kayes gebracht worden, am Donnerstag stand nach offiziellen Angaben der Befund fest. Das Mädchen war zuvor im Nachbarland Guinea gewesen, das stark von der Seuche betroffen ist. Die Eltern waren beide an Ebola gestorben.