Zweite Rebellengruppe unterstützt Referendum in Kolumbien

Die kleinere kolumbianische Rebellengruppe ELN will die geplante Abstimmung über den Friedensvertrag zwischen der Regierung und der linken Farc-Rebellen unterstützen. Die ELN-Kämpfer würden am Tag der Abstimmung ihre Angriffe einstellen, sagte Sprecher Pablo Beltrán. Ziel sei es, dass die Menschen an dem Referendum am 2. Oktober teilnehmen könnten. Die marxistischen Farc-Rebellen wollen den als historisch bezeichneten Friedensvertrag heute unterzeichnen und damit das Ende ihres 52 Jahre langen Krieges mit dem kolumbianischen Staat besiegeln.