Zweiter Tote bei Zugunglück in Bayern geborgen

Nach dem schweren Unfall auf einem Bahnübergang in Freihung in der Oberpfalz haben die Rettungskräfte das zweite Todesopfer geborgen. Dabei handelt es sich um den Zugführer, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Unglück war ein Lastwagen, der auf dem Bahnübergang aufgesetzt war, von einem Regionalzug gerammt worden. Neben dem Zugführer starb der Lkw-Fahrer, sein Beifahrer wurde nur leicht verletzt. Vier Passagiere des Zugs kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Die restlichen der etwa 40 Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon.