Zwischenbilanz aus Milwaukee: 14 Festnahmen, Ausgangssperre

Die Polizei in der US-Stadt Milwaukee hat eine erste Zwischenbilanz der Ausschreitungen nach tödlichen Schüssen auf einen Schwarzen gezogen. Insgesamt wurden in der zweiten Nacht 14 Menschen festgenommen. Es gab 30 Zwischenfälle, bei denen Schüsse fielen. Für Teenager wurde ab sofort eine Ausgangssperre nach 22.00 Uhr Ortszeit verhängt. Die Gewalt hatte sich entladen, nachdem ein Polizist einen 23 Jahre alten Mann erschossen hatte. Beide waren Afroamerikaner.