Zwölf Verletzte nach Turbulenzen bei Hong Kong Airlines-Flug

Mindestens zwölf Menschen sind bei einem Flug von Bali nach Hongkong verletzt worden. Die Maschine der Hong Kong Airlines war in heftige Turbulenzen geraten. Das Flugzeug mit 216 Menschen an Bord musste umkehren. Die Verletzten kamen ins Krankenhaus der indonesischen Insel. Sechs weitere Menschen wurden wegen eines Schocks direkt am Flughafen behandelt. Am Mittwoch war eine Etihad-Maschine kurz vor der Landung in Indonesiens Hauptstadt Jakarta in Turbulenzen geraten. 31 Menschen wurden teils schwer verletzt.