Zyklon «Pam» trifft Vanuatu mit Wucht - Berichte über viele Tote

Einer der gewaltigsten je gemessenen Zyklone hat im südpazifischen Inselstaat Vanuatu verheerende Verwüstungen angerichtet und womöglich Dutzende Menschen getötet. «Pam» riss in der letzten Nacht allein in der Hauptstadt Port Vila tausende Häuser fort, entwurzelte unzählige Bäume und knickte Strommasten wie Strohhalme um, wie Nothelfer berichteten. Der Zyklon war auch Thema einer UN-Konferenz zur Katastrophenvorsorge in Japan. Der Präsident Vanuatus, Baldwin Lonsdale, rief dort zu verstärkter Hilfe auf.