Zyklon «Pam» zerstört Vanuatu - Schicksal Zehntausender ist ungewiss

Wegen der gewaltigen Zerstörung durch Zyklon «Pam» hat die Regierung des pazifischen Inselstaates Vanuatu den Ausnahmezustand verhängt. Viele Schulen und Kliniken seien zertrümmert, berichtete Präsident Baldwin Lonsdale. Noch immer ist das Ausmaß der Katastrophe nicht annähernd abzusehen, auch die Zahl der Opfer ist völlig unklar. Aus Neuseeland und Australien landeten erste Frachtmaschinen mit Hilfsgütern auf Vanuatus Hauptinsel. Australien und Neuseeland sagten Millionenhilfe zu, ebenso die Vereinten Nationen und die Europäische Union.