Zyklon «Phailin» wütet in Indien - Sieben Tote

Indien wird im Moment vom stärksten Wirbelsturm seit 14 Jahren getroffen. Zyklon «Phailin» ist am Abend an der Ostküste auf Land getroffen - mit Regen und Windgeschwindigkeiten von bis zu 240 Stundenkilometern. Sieben Menschen sollen bereits ums Leben gekommen sein, berichtet CNN. Ihre Häuser waren eingestürzt, weil sie von entwurzelten Bäumen getroffen wurden. 18 Fischer gelten als vermisst. 550 000 Menschen waren in Sicherheit gebracht worden. In einigen Küstenbereichen gibt es eine Sturmflut, berichtet NDTV.