Tragisches Unglück:

89-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Eine Wohnung hat am Freitagabend in Neubrandenburg gebrannt. An den Folgen starb eine Frau.

Die Feuerwehr war schnell beim Wohnungsbrand in der Beseritzer Straße, aber die Mieterin konnte nicht mehr gerettet werden.
Fabian Henke Die Feuerwehr war schnell beim Wohnungsbrand in der Beseritzer Straße, aber die Mieterin konnte nicht mehr gerettet werden.

Einen tragischen Ausgang hat ein Wohnungsbrand in der Beseritzer Straße in Neubrandenburg genommen. Am Freitag gegen 18.15 Uhr verständigten Anwohner eines Aufgangs die Feuerwehr, weil Qualm aus einer Wohnungstür in das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gelangte und der Rauchmelder der betreffenden Wohnung ausgelöst war.

Die Feuerwehr fand nach Polizeiangaben die allein wohnende Wohnungsinhaberin von Ruß gezeichnet in ihrem Wohnzimmer. Sie wurde sofort behandelt, konnte aber nicht mehr gerettet werden und verstarb noch im Rettungswagen.

Die 89-jährige war starke Raucherin und der Brand hatte offenbar in ihrem Wohnzimmersessel  begonnen. Die Kriminalpolizei hat einen Brandursachenermittler hinzugezogen. Andere Mieter oder Wohnungen wurden nicht geschädigt, so die Beamten.