Unfall auf der Autobahn:

A20 für eineinhalb Stunden gesperrt

An der Ausfahrt Neubrandenburg Ost kamen sich beim Überholen zwei Autos zu nahe. Doch beide Fahrer hatten einen Schutzengel an ihrer Seite.

Polizei und Feuerwehr sperrten die Unfallstellen an der A 20 am Freitag ab.
Felix Gadewolz Polizei und Feuerwehr sperrten die Unfallstellen an der A 20 am Freitag ab.

Wegen eines Unfall am Freitagmittag musste die Autobahn 20 an der Ausfahrt Neubrandenburg Ost für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden. Bei dem Überholversuch eines Autos ist es zu einem seitlichen Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug gekommen. Das überholte Auto geriet dabei in die Leitplanke. Beide Autofahrer hatten dabei einen Schutzengel an ihrer Seite, keiner von den Fahrzeuginsassen wurde bei dem Unfall verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 4000 Euro, hieß es von der Polizei.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung