Besucher strömen zur Handarbeitsbörse:

Andrang bei Handgemachtem

Die Handarbeitsbörse in Neubrandenburg lockte mehrere tausend Besucher ins Jahnsportforum. Auch der Nordkurier war dabei.

Am Nordkurier-Stand waren schon wenige Minuten nach Messebeginn die ersten "handgemacht"-Magazine verkauft.
Susanne Schulz Am Nordkurier-Stand waren schon wenige Minuten nach Messebeginn die ersten "handgemacht"-Magazine verkauft.

Wenn das nicht zum Selbermachen verlockt: Schöne Materialien, interessante Techniken und vor allem Könner, die zeigten, wie’s gemacht wird, begeisterten auf der Neubrandenburger Handarbeitsbörse das Publikum. Mehrere Tausend Besucher strömten schon am ersten Messetag ins Jahnsportforum, um neue Trends und Techniken hautnah zu erleben.

Auch am Stand des Nordkurier, wo Mitarbeiterin Katja Voigt die Kunst des Klöppelns vorstellte, Gerlinde Bauszus strickte und Petra Konermann ihre Leidenschaft fürs Quilten zeigte - waren schnell die ersten "handgemacht"-Magazine vergeben.

Spezielle Ausstellungen, Vorführungen und Workshops fanden ebenfalls ihr Publikum.