:

Auf Messe ist Geschmack gefragt

Von unserem RedaktionsmitgliedIngmar NehlsDas ZLT trainiert die Sinne der Besucher auf der CiTTi-Fachmesse in Berlin. Auch regionales Backwerk wird auf der ...

Holger Gniffke, Julia Heyden und Holger Benz (v.l.) beladen im Zentrum für Lebensmitteltechnologie den Wagen für die CiTTi-Messe in Berlin am kommenden Wochenende. [KT_CREDIT] FOTO:nehls

Von unserem Redaktionsmitglied
Ingmar Nehls

Das ZLT trainiert die Sinne der Besucher auf der CiTTi-Fachmesse in Berlin. Auch regionales Backwerk wird auf der Messe verkostet.

Neubrandenburg.„Die Sinne zu trainieren, ist sinnig“, sagt Holger Gniffke, Geschäftsführer des Zentrums für Lebensmitteltechnologie (ZLT) in Neubrandenburg. Gemeinsam mit einigen Mitarbeitern betreibt Gniffke am kommenden Wochenende einen Stand auf der CiTTi-Messe in Berlin. Auf der Fachmesse sind über 200 Aussteller vertreten. Das eingeladene Publikum besteht meist aus Köchen.
Das ZLT will den Besuchern in der Hauptstadt einen kurzen Einblick in das umfangreiche Themengebiet der Sensorik geben. „CiTTi möchte, dass wir die Kunden für das Thema professionelles Schmecken und Riechen sensibilisieren“, sagt Holger Gniffke, der bereits zum dritten Mal mit einem Stand vertreten ist. Normalerweise finden solche Sensoriktests von Produkten im hochmodernen und reizarmen Sensoriklabor des ZLT statt.
Auf der Messe hingegen ist es bunt, laut, verschiedenste Gerüche überlagern sich. „Das kommt den tatsächlichen Arbeitsbedingungen in der Küche, wo es schnell und hektisch zugeht, aber ganz nah“, sagt Holger Gniffke, selbst gelernter Koch und Küchenmeister. Die Messebesucher können in einem Test prüfen, wie gut ihr Geschmackssinn ausgeprägt ist. In geschmacksneutrales Wasser kommen ganz geringe Konzentrationen von Zitronensäure (sauer), Saccharose (süß), Natriumchlorid (salzig) und Coffein (bitter). Salzig und süß sei für die meisten auch bei kleinen Konzentrationen recht leicht zu erkennen, bitter und sauer aber eher nicht, sagt die Ernährungswissenschaftlerin Julia Heyden.
Sie habe bei Tests im ZLT auch die Erfahrung gemacht, dass Probanden entweder gut riechen oder gut schmecken können. Der Geruchssinn wird bei der Messe ebenfalls getestet mit Mandarine, Röstaroma, Kümmel und Gewürznelke.
Ein Prüfverfahren ist auch der Beliebtheitstest, bei dem die Akzeptanz eines Produktes getestet wird. Diese Tests kommen besonders bei der Produktentwicklung und bei Marktforschungen zum Einsatz. Hier wird das ZLT die Berliner Messebesucher auch Brote der Bäckereien Hatscher aus Stavenhagen und Ohm aus Wildberg probieren lassen, die als regionale Spezialitäten bei einem gemeinsamen Projekt entstanden sind.
Ein Höhepunkt, auf den sich Holger Gniffke besonders freut, ist das gemeinsame Showkochen mit dem Sternekoch Stefan Frank vom Restaurant Le Croy aus Greifswald. Die beiden Vollblutköche veranstalten die Show schon seit sechs Jahren auf der CiTTi-Messe und sind zu einem Publikumsmagneten geworden. Das Thema in diesem Jahr ist Südamerika.

Kontakt zum Autor
i.nehls@nordkurier.de