Früh dran:

Auf zum Weihnachtsmarkt

Kaum ist November, dann ist auch schon Weihnachten. Zumindest in Lübbersdorf. Dort öffnet ein Weihnachtsmarkt.

Annekathrin Halfpap lädt am Sonnabend zum Weihnachtsmarkt nach Lübbersdorf ein.
A. Seidel Annekathrin Halfpap lädt am Sonnabend zum Weihnachtsmarkt nach Lübbersdorf ein. Foto: A. Seidel

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke? Nein. Der erste Weihnachtsmarkt öffnet am Sonnabend seine Pforten. Im Lübbersdorfer Scheunenlädchen sieht schon jetzt alles so aus, als wenn der bärtige Alte in der nächsten Woche um die Ecke kommt.

Annekathrin Halfpap hat einen simplen Grund, um zum Weihnachtsmarkt einzuladen. „Die Kunden warten auf die neuesten Dekorationsartikel zum Fest“, weiß die Betreiberin des Scheunenlädchens. Ein Grund für sie, in jedem Jahr bereits Anfang November den Markt mit allerhand Leckereien zu eröffnen. Die Glocken klingen an diesem Tag und es gibt „Dinge, die der Mensch nicht braucht, die Frauen aber glücklich machen“, sagt die Lübbersdorferin scherzhaft.

Kugeln, Sterne, Kerzen, Kränze und jede Menge Naturmaterialien bestimmen die Weihnachtsdeko. Grün, weiß und grau sind die Trendfarben zum Fest. Inzwischen hat sich die Sache mit dem Weihnachtsmarkt rumgesprochen. 20 Helfer stehen Annekathrin Halfpap helfend zur Seite. Und wer dann immer noch nicht genug  Adventsdeko hat, der ist auch zum Adventsbasteln in dem Scheunenlädchen willkommen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung