:

Auto fährt in Rinderherde

Mit einer Kuhherde ist ein Auto in der Nacht zu Dienstag auf der Straße zwischen Neubrandenburg und Neddemin zusammengestoßen. Dem Fahrer ist nichts passiert.

Polizei
Georg Wagner Polizei

Kurz vor Neddemin hatten rund 20 entlaufene Kühe die Fahrbahn überquert. Ein 38-jähriger Fahrer eines Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und kollidierte mit zwei Rindern. Der Fahrer blieb unverletzt, die Tiere jedoch wurden so schwer verletzt, dass sie durch eine Tierärztin eingeschläfert werden mussten. Alle anderen Tiere wurden vom Eigentümer wieder zurück zur heimischen Weide getrieben. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 2000 Euro Während der Bergung war die Straße für etwa eine Stunde voll gesperrt.