Drei Feuerwehren im Einsatz:

Auto prallt auf Mauer und geht in Flammen auf

Totalschaden: In einer Kurve von der Straße abgekommen, ist ein Pkw in Hohenstein in Brand geraten. Passanten halfen dem Fahrer, sich zu befreien.

Durch die Wucht des Aufpralls war der Unfallwagen in Brand geraten. 
Fabian Henke Durch die Wucht des Aufpralls war der Unfallwagen in Brand geraten. 

Völlig ausgebrannt ist am Sonntagnachmittag ein Pkw nach einem Unfall in Hohenstein bei Friedland. Der Fahrer des Wagens blieb glücklicherweise unverletzt. Passanten hatten ihm geholfen, sich aus dem Auto zu befreien.

Der Fahrer war in einer Kurve von der Straße abgekommen, erfuhr der Nordkurier aus dem Polizeirevier Friedland. Das Auto habe einen Wildzaun durchbrochen und sei dann gegen ein Getreidelager mit Feldsteinmauern geprallt. Durch die Wucht des Zusammenstoßes sei der Wagen in Brand geraten.

Feuerwehren aus Jatzke-Eichhorst, Brohm und Friedland waren im Einsatz, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Das Fahrzeug brannte vollständig aus und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 5300 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung