:

Bachstraße kommt bei Älteren gut an

VonBärbel Gudat53 Fragebögen konnte die Verwaltung zum Thema Stadtbibliothek auswerten. Die meisten Leser sind für einen Standort im Stadtzentrum.Burg ...

Magda Herlinger (links) liest gern historische Romane und lässt sich bei Ihrer Ausleihe in der Burg Stargarder Stadtbibliothek von Bibliothekarin Silke Schlüter beraten.  FOTO: Bärbel Gudat

VonBärbel Gudat

53 Fragebögen konnte die Verwaltung zum Thema Stadtbibliothek auswerten. Die meisten Leser sind für einen Standort im Stadtzentrum.

Burg Stargard.Wie soll es mit der Stadtbibliothek in Burg Stargard weitergehen? Entspricht das Medien-Angebot noch den aktuellen Anforderungen? Sollte man vielleicht eine gemeinsame Kultureinrichtung im Marie-Hager-Haus schaffen?
Der Kulturausschuss der Stadtvertretung und auch die Verwaltung diskutierten lange das umstrittene Thema, ehe entschieden wurde, die Stargarder selbst zu ihren Wünschen zu befragen.
Im Amtsblatt und im Internet wurde der umfangreiche Fragebogen veröffentlicht. 51 Leserinnen und Leser beantworteten die Fragen und zwei Stargarder ohne Leseausweis sagten ihre Meinung, informierte die Tourismuskoordinatorin Rita Lübstorf. Eigentlich hätte man sich von den Nichtlesern eine größere Beteiligung gewünscht, fügte sie hinzu. Die meisten, die anonym ihre Meinung sagten, waren über 60 Jahre alt (72 Prozent). Es folgt die Altersgruppe 50 bis 59 Jahre mit 14 Prozent und die 40- bis 49-Jährigen mit 8 Prozent. Lediglich sechs Prozent waren jünger als 30 Jahre.
Die Auswertung zeigt weiterhin, dass die meisten die Bibliothek in den Vormittagsstunden und am Nachmittag nutzen. Die beliebtesten Tage sind der Dienstag und der Donnerstag jeweils in den Zeiten von 15 bis 16 Uhr.
Zur Probe waren die Öffnungszeiten gerade an diesen beiden Tagen bis 18 Uhr verlängert worden. Glaubt man den Aussagen in den Fragebögen, werden die Öffnungszeiten ab 16 Uhr weniger als andere genutzt. „Das kann am Alter der Leser liegen“, vermutet Rita Lübstorf. Nur zwei Beantwortern gefallen die derzeitigen Zeiten nicht. Sie wünschen sich zum Beispiel, dass donnerstags und freitags bis 19 Uhr geöffnet wird und auch am Sonnabend. Das Angebot an Romanen empfinden die Leser als sehr gut und aktuell. Bei der Sach- und Kinderliteratur fällt das Urteil durchwachsener aus. Mehr gewünscht werden DVD.
Nicht alle beantworteten die Frage nach der Fernleihe. 20 finden sie gut. Sie bekamen ihre gewünschten Bücher auch über eine andere Bibliothek im Kreis. Zwölf Leser waren nicht zufrieden, die anderen machten keine Angaben dazu. Besonderes Lob bekam Bibliothekarin Silke Schlüter für ihre freundlich und kompetente Beratung. Was den Standort angeht, wollen die meisten gern, dass er im Stadtzentrum bleibt. Die Bachstraße kommt besonders bei den älteren Lesern gut an.

Kontakt zur Autorin:
b.gudat@nordkurier.de