Seniorin durchschaut Trick:

Betrüger gibt sich als Polizist aus

Als der vermeintliche Beamte Fragen über ihr Vermögen stellte, wurde eine 73-Jährige stutzig. Die Polizei spricht eine Warnung aus.

   
Friso Gentsch    

Als am Freitagnachmittag das Telefon bei einer 73-jährigen Ramelowerin klingelte, meldete sich am anderen Ende ein angeblicher Polizeibeamter und stellte Fragen zum Barvermögen der Frau. Außerdem erzählte er von Festnahmen, wobei die Polizei bei den vermeintlichen Tätern Bargeld, Schmuck und eine Kopie der Unterschrift der Rentnerin gefunden hätte.

Die Seniorin aber durchschaute den Trick und informierte sofort die Polizei. Da dies nicht das erste Mal war, dass sich Betrüger als Polizisten ausgegeben haben, bitten die Beamten bei ähnlichen Anrufen nicht auf die Masche hereinzufallen. Auch wenn angebliche Enkel oder Verwandte Geld fordern oder Fragen zum Barvermögen stellen, sollte mit Familienangehörigen darüber gesprochen werden. Verdächtige Fälle sollten sofort der Polizei gemeldet werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung