Am Augustabad:

Blaualgen im Tollensesee entdeckt

Getrübter Badespaß in Neubrandenburg: Verderben Blaualgen die Abkühlung an den heißen Sommertagen?

Am Augustabad sind Blaualgen gesichtet worden.
Christopher Wirks Am Augustabad sind Blaualgen gesichtet worden.

In der vergangenen Woche hat es nach Angaben aus dem Neubrandenburger Rathaus einen ersten Befall des Tollensesees mit Blaualgen gegeben. Das Aufkommen sei aber so gering gewesen, dass zu keiner Zeit Badende gefährdet gewesen seien, hieß es weiter. Wie eigentlich immer in so einem Fall, wenn Blaualgen gesichtet werden, dann am Augustabad. „Das ist eine Frage der Windrichtung“, sagte Jan Brauns, Sachgebietsleiter im Rathaus. Es sei aber wegen der ganz geringen Mengen zu keinem Zeitpunkt notwendig gewesen, die Bevölkerung zu warnen.

Ein gehäuftes Aufkommen von Blaualgen kann ein Gesundheitsrisiko darstellen. Beim Baden in betroffenen Regionen sollte vermieden werden, Wasser zu schlucken. Auch die Berührung mit Blaualgen kann zu Hautreizungen führen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!