Dreiste Diebe kamen bei Nacht:

Bootsmotorenklau am Tollensesee

Schock am Morgen bei Vereinen: Diebe haben enormen Schaden angerichtet.

Etwa zehn Boote - so auch das der BSG Fliegerhorst Trollenhagen - sind am PSV-Gelände von Motorendieben heimgesucht worden. 
Susanne Schulz Etwa zehn Boote - so auch das der BSG Fliegerhorst Trollenhagen - sind am PSV-Gelände von Motorendieben heimgesucht worden. 

Dreiste Diebe haben sich in der Nacht zum Donnerstag auf dem Gelände des Polizeisportvereins (PSV) am Neubrandenburger Tollensesee zu schaffen gemacht. Etwa zehn Bootsmotoren, aber auch Steuervorrichtungen seien gestohlen worden, erfuhr der Nordkurier vor Ort. Die Polizei hat Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

Betroffen sind sowohl Motorboote des PSV und der BSG Fliegerhorst Trollenhagen als auch private Boote, deren Besitzer am PSV-Bootshaus Liegeplätze gemietet haben. BSG-Chef Hartmut Gnad beziffert den Wert des vereinseigenen 20-PS-Motors auf rund 4000 Euro.

Bereits vor zwei Jahren hatten Diebe das PSV-Gelände heimgesucht und mehrere Bootsmotoren gestohlen. Damals soll die Beute über den Zaun des Vereinsgeländes gehoben und dann mit einem Auto abtransportiert worden sein.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung