Feuerwehr löscht Feuer in Neuendorf:

Brand-Haus nicht mehr bewohnbar

Die Kripo ermittelt zur Ursache eines Feuers in dem Dorf Neuendorf bei Neubrandenburg.

Das ausgebrannte Haus in Neuendorf ist jetzt unbewohnbar. 
Fabian Henke Das ausgebrannte Haus in Neuendorf ist jetzt unbewohnbar. 

Ein schwerer Schicksalsschlag hat die Bewohner eines Hauses in Neuendorf bei Neubrandenburg getroffen. Am Sonntag Morgen mussten Feuerwehren aus der Viertorestadt, aus Woggersin, Wulkenzin und Chemnitz in das Dorf eilen, um den Brand eines Wohnhauses zu löschen. Nach Aussage der Feuerwehr wurde der Brand eines Carports gemeldet, bereits bei Eintreffen der Rettungskräfte stand der Anbau in hellen Flammen und das Feuer hatte bereits auf das dazugehörige Wohnhaus übergegriffen. Mit einem Innenangriff im Dachstuhl konnte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle bringen, allerdings das Haus nicht mehr retten. Der Dachstuhl brannte nach ersten Erkenntnissen vollständig aus. Das Wohnhaus steht nach den die Löscharbeiten unter Wasser und bleibt derzeit unbewohnbar. Der Kriminaldauerdienst hat noch vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.