Polizeieinsatz am Neubrandenburger Bahnhof:

Busfahrer wirft Mann aus dem Bus

Fahrgäste in der Viertorestadt fühlten sich von betrunkenem Randalierer belästigt. Doch weit kam er nicht.

Ein Busfahrer musste in Neubrandenburg einen betrunkenen Mann von der Mitfahrt ausschließen.
Thomas Beigang Ein Busfahrer musste in Neubrandenburg einen betrunkenen Mann von der Mitfahrt ausschließen.

Genug ist genug. Weil sich am Montag Abend in Neubrandenburg mehrere Fahrgäste von einem offensichtlich betrunkenem Mann verbal belästigt fühlten, baten sie die Mitarbeiter in der Mobilitätszentrale am Busbahnhof um Hilfe.

Als der Mann anschließend in einen Stadtbus steigen wollte, schloss der Busfahrer ihn zum Schutz der anderen Gäste von der Beförderung aus. Das wollte sich der Mann nicht gefallen lassen und weil der weiter weiter lautstark lamentierte, musste die Polizei gerufen werden.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!