Der Bachelor - zweite Folge:

Cindys Initiative wird belohnt

Der Kampf um den Bachelor gewinnt an Fahrt - die gebürtige Neubrandenburgerin aber weiß nach wie vor zu überzeugen.

Cindy aus Neubrandenburg kämpft um das Herz des Bachelors.
RTL/ Gerard Santiago Cindy aus Neubrandenburg kämpft um das Herz des Bachelors.

Wer sich nicht mehr ganz sicher war, worum es in der Kuppelshow "Der Bachelor" geht, den erinnerte RTL zu Beginn der zweiten Folge noch einmal mittels einer dröhnenden Bass-Stimme aus dem Hintergrund: Es geht um "Gefühle" und "Tränen", außerdem um "verhärtete Fronten" zwischen den Konkurrentinnen.

Wer hätte das gedacht! Derartige Dramatik erlaubt kein Zaudern, Bachelor Leonard lädt schon nach wenigen Minuten zum ersten Gruppendate. Mit dabei: Cindy aus Neubrandenburg.

Konkurrentin beendet Cindys Date

Selbstverständlich geht es auf eine Luxus-Yacht, selbstverständlich ist der Sekt schon kalt gestellt. "Die Mädels fanden das geil, die fanden das Wetter geil, die fanden das Boot geil", sagt Leonard. "Super Stimmung!"

Cindy überwindet sich und bittet den Bachelor um ein Einzelgespräch: Sonne auf der Haut, Meereswind in den Haaren, es plaudert sich ganz nett - bis Denise reingrätscht und ebenfalls eine Privat-Audienz einfordert. Die Frauen lösen sich ab, der Mann bleibt liegen, so scheint ihm das zu gefallen. Der erste Zickenkrieg? "Alles gut", sagt Cindy.

Die Rosen werden verteilt

Und tatsächlich: Die paar Minuten mit der gebürtigen Neubrandenburgerin scheinen den Bachelor überzeugt zu haben. "Die erste Rose", sagt Leonard am Ende der Sendung, "geht an eine tolle Frau, die ein bisschen unsicher ist und das gar nicht nötig hat." Cindy!

Höflicher Applaus der anderen Kandidatinnen, verliebtes Lächeln auf dem Gesicht der Glücklichen. "Für die Rose möchte ich den Leonard am liebsten in den Arm nehmen", sagt Cindy. Da sind sie, die "Gefühle"!

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung