Exklusiv für Premium-Nutzer

So lebte die RAF-Terroristin in der DDR:

Das große Geheimnis der netten Frau Gersbach

Die RAF-Terroristin Silke Maier-Witt hatte sich als Krankenschwester gut eingerichtet in Erfurt. Doch dann erreichte die Stasi eine Warnung der sowjetischen "Freunde". Hals über Kopf musste eine neue Lösung in Neubrandenburg gefunden werden.

Als 2011 die ehemalige RAF-Terroristin Verena Becker (M) vor Gericht steht, musste auch Silke Maier-Witt (vorne) als Zeugin aussagen.
Uwe Anspach Als 2011 die ehemalige RAF-Terroristin Verena Becker (M) vor Gericht steht, musste auch Silke Maier-Witt (vorne) als Zeugin aussagen.

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.