Sensationeller Ernteerfolg in Neubrandenburg:

Die Mutter aller Kohlrabis

So etwas hat Annelore Müller in ihrem Garten noch nie zu Gesicht bekommen und musste deshalb ein russisches Märchen nachspielen.

Der riesengroße Kohlrabi bracht stolze 8,7 Kilogramm auf die Waage. 
A. Müller Der riesengroße Kohlrabi bracht stolze 8,7 Kilogramm auf die Waage. 

So einen Kohlrabi, wie ihn die Neubrandenburgerin Annelore Müller (56) gerade in ihrem Garten geerntet hat, ließ die versammelte Kleingärtnerschaft in den Parzellen am Kuhdamm staunen. Denn das Gemüse, schnell auf die Waage gelegt, hatte gut 8,7 Kilogramm auf den Rippen. Trotzdem - ganz zart sei er gewesen, so die stolze Gärtnerin. Und weil längst nicht alles aufgegessen werden konnte, musste der Kohlrabi in handliche Stücke zerlegt und eingefroren werden. Bei der Ernte, so Annelore Müller, hatte die ganze Familie Spaß. Wie in dem russischen Märchen von der Rübe, stellten sich alle Enkel hintereinander an und zogen gemeinsam den Kohlrabi aus der Erde. Und das Geheimnis des Rekord-Gemüses? "Ich habe keins", sagt Annelore Müller. Der Kohlrabi wuchs und wuchs und wuchs einfach.