Schon wieder Feuer in Neubrandenburg:

Die Serie der Brände reißt nicht ab

Die Feuerwehr in der Viertorestadt hat am Wochenende wieder alle Hände voll zu tun.

Die Feuerwehr löscht einen Brand auf einem Balkon im Neubrandenburger Vogelviertel.
Thomas Beigang Die Feuerwehr löscht einen Brand auf einem Balkon im Neubrandenburger Vogelviertel.

Gleich vier Brände haben die Feuerwehr am Wochenende bis zum Sonntag Mittag in Atem gehalten. In der Nacht musste die Retter und Löscher gleich zwei Feuer auf dem Gelände des Neues Friedhofs bekämpfen, hier brannte ein Unterstand an einem Garagenkomplex aus, nur wenige Meter entfernt schlugen die Flammen aus dem Erdgeschoss eines leer stehenden Hauses.

Noch von der Einsatzstelle am Friedhof konnten die Kameraden der Feuerwehr eine weitere schwarze große Rauchsäule in der Gartenanlage am Gätenbach wahrnehmen. Zeugen berichten, dass es während des Fußballspiels Deutschland-Italien plötzlich mehrfach laut in der Nachbarschaft knallte. Dort brannte Gartenlaube lichterloh. Alle Brände konnten schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Nach Augenzeugenberichten gelang es der Polizei noch in der Nacht einen möglichen Tatverdächtigen im Bereich der Gartenanlage festzunehmen. Ob der Mann in Zusammenhang mit den Bränden steht, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. 

Am Sonntag Vormittag musste die Feuerwehr ins Vogelviertel ausrücken, weil in der Bredel-Straße Feuer auf einem Balkon ausbrach. Wie der Nordkurier erfuhr, soll eine brennende Zigarette den Brand ausgelöst haben. Ein Bewohner musste wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung ins Klinikum eingeliefert werden.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung