Bauprojekt am Neubrandenburger Marktplatz:

"dm"-Markt zieht ins Marien-Carrée

Der Abriss des Hotels am Marktplatz musste erneut verschoben werden. Doch nun steht der Termin fest. Noch in diesem Herbst könnte der Neubau dann starten. Neben der Drogeriekette sind die Investoren mit weiteren namhaften Unternehmen im Gespräch.

Mit der Eröffnung des neuen Einkaufszentrums rechnen die Investoren erst Anfang 2018.
Arcadia Investment GmbH Mit der Eröffnung des neuen Einkaufszentrums rechnen die Investoren erst Anfang 2018.

Der eigentlich für Ende Mai angekündigte Beginn des Hotelabrisses am Marktplatz habe sich leider nach hinten verschoben, sagte am Mittwoch Alexander Folz vom Unternehmen Arcadia Investment aus Leipzig. Er ist optimistisch, dass der Abriss in vier bis sechs Wochen beginnen kann – also Ende Juli beziehungsweise Anfang August. Die Eröffnung des fertigen Marien-Carrées ist für das erste Quartal 2018 geplant.

Mit der Drogerie-Kette „dm“ haben die Planer des Marien-Carrées jetzt auch ihren ersten großen Mieter gebunden, so Alexander Folz. Die europaweit größte Drogerie-Kette mit 3150 Filialen und mehr als 52000 Mitarbeitern will hier einen sogenannten Flagship-Store, also ein Vorzeigeobjekt, auf einer Fläche von 850 Quadratmetern errichten. Sie habe laut Folz bereits seit einigen Jahren nach einem geeigneten Objekt in Neubrandenburg gesucht.

Darüber hinaus verhandeln die Investoren derzeit mit anderen namhaften Unternehmen, die sich im Marien-Carrée künftig auf den mehr als 8000 Quadratmetern Verkaufsfläche ansiedeln werden. Konkrete Namen will Alexander Folz noch nicht preisgeben, aber es werde für einen abwechslungsreichen Mix auf zwei bis drei Verkaufsebenen gesorgt sein. Unter dem geplanten Parkhaus an der Südseite des Komplexes – neben der Konzertkirche – wird ein Lebensmittelgeschäft entstehen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung