:

Ein Hoch auf alle Kinder

Den internationalen Kindertag gibt es schon sehr lange. Am 1. Juni 1925 tagte eine Weltkonferenz für das Wohlergehen der Kinder – und seitdem wird der Tag ...

Jané beobachtet mit der Kamera genau, wie Paul und Trixi ihren Text schreiben.

Den internationalen Kindertag gibt es schon sehr lange. Am 1. Juni 1925 tagte eine Weltkonferenz für das Wohlergehen der Kinder – und seitdem wird der Tag in vielen Ländern der Welt gefeiert. Bei uns finden vielerorts Veranstaltungen statt und es gibt Geschenke. Wie für die Kinder vonYvonne Roll-Schulz aus Neubrandenburg. Die dreifache Mutter schenkt ihren Kindern Rollschuhe, die sie sich gewünscht haben. Außerdem geht die ganze Familie heute zu einem Kinderfest auf dem Neubrandenburger Datzeberg.Für Fanny Hannes ist eigentlich „jeder Tag ein Kindertag“, denn für die 36-Jährige steht ihre Tochter immer im Mittelpunkt. FürKatrin Jeschke aus Neubrandenburg ist der Kindertag ein ganz besonderer Tag. Die dreifache Mutter will mit ihren Kindern die Veranstaltungen in der Stadt besuchen.Brigitte Zorn aus Rosenhagen findet es gut, dass die Kinder an dem Tag so geehrt werden. Die zweifache Mutter freut sich, dass es so viele Feste gibt.
Frau Bartels kommt aus Thailand. Sie sagte: „Ich finde den Kindertag sehr toll. Bei mir gibt es auch Geschenke. Ich habe selber auch ein Kind in meiner Heimat.“ Daran sieht man, dass auch in anderen Ländern Kindertag gefeiert wird.
Franziska Bahr verrät uns: „Ja, ich kriege noch was zum Kindertag, obwohl ich am Sonntag 18 werde. Und auch mein älterer Bruder bekommt noch eine Kleinigkeit.“ Christina Jenewsky, Mutter eines fünf Monate alten Babys aus Penzlin, findet: „Dass man gemeinsam etwas macht, ist das Wichtigste.“