Exklusiv für Premium-Nutzer

Wie die RAF nach Neubrandenburg kam:

Ein lohnenswerter Ausflug in die sozialistische Biederkeit

Die in der DDR untergekommenen RAF-Aussteiger gehen unterschiedlich mit ihrer Terror-Vergangenheit um. Das beste Beispiel dafür sind die beiden „Neubrandenburger“ Silke Maier-Witt und Henning Beer.

Silke Maier-Witt (vorn) traf 2011 als Zeugin auf ihre Ex-RAF-Kollegin Verena Becker, die als Mittäterin des Mordanschlags auf Generalbundesanwalt Buback angeklagt war. Foto: Uwe Anspach
Uwe Anspach Silke Maier-Witt (vorn) traf 2011 als Zeugin auf ihre Ex-RAF-Kollegin Verena Becker, die als Mittäterin des Mordanschlags auf Generalbundesanwalt Buback angeklagt war. Foto: Uwe Anspach

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: