Diebe in Neubrandenburg und Altentreptow unterwegs:

Einbrecher suchen Backshops heim

Schreck in der Morgenstunde: In zwei Bäckerei-Filialen haben Einbrecher ihr Unwesen getrieben. Die Polizei prüft diese Vorfälle äußerst umfangreich.

Die Polizei ermittelt nach zwei Einbrüchen in Backshops in der Region Neubrandenburg.
Arno Burgi Die Polizei ermittelt nach zwei Einbrüchen in Backshops in der Region Neubrandenburg.

Nach Einbrüchen in zwei Bäckereien in der Neubrandenburger Region ist die Polizei auf Tätersuche. In einem Lebensmitteldiscounter in der Kruseshofer Straße in Neubrandenburg haben sich in der Nacht zum Donnerstag Einbrecher zu schaffen gemacht – in der gleichen Nacht wurde auch in Altentreptow ein Backshop bestohlen. „Wir prüfen jetzt, ob ein Tatzusammenhang vorliegt“, sagt Verena Splettstößer, Pressesprecherin der Polizeiinspektion (PI) Neubrandenburg.

Der Zulieferer des Backshops in der Altentreptower Fritz-Reuter-Straße hatte in den frühen Donnerstagmorgenstunden bemerkt, dass in der Bäckerei-Filiale im Eingangsbereich eines Lebensmitteldiscounters etwas nicht stimmte. Die Täter hatten laut Polizei beim Einbruch einen Schaden von 2000 Euro angerichtet, doch damit nicht genug: Sie ließen auch Bargeld mitgehen, dessen Höhe bisher nicht bekannt sei, sagt Verena Splettstößer.

In Altentreptow war dies in diesem Jahr der erste Einbruch in eine Bäckerei, erklärt die Polizei-Sprecherin. Sie erinnert aber an eine Einbruch-Serie in Bäckerei­filialen, die schon einige Jahre zurückliegt. Die Täter hätten damals den gesamten Kreis unsicher gemacht, konnten aber festgenommen werden.

Nach den Einbrüchen in Neubrandenburg und Altentreptow sucht die Polizei nun Zeugen. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, kann diese Informationen unter Telefon 0395 5582 2224 melden oder per Internet unter der Adresse www.polizei.mvnet weitergeben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung