Frische-Wunsch:

Eine Markthalle für Neubrandenburg?

Eine bunte Vielfalt frischer Waren wünschen sich Neubrandenburger an zentraler Stelle. So eine Idee gab es schon mal...

So sieht der Marktplatz gegenwärtig aus.
Hartmut Nieswandt So sieht der Marktplatz gegenwärtig aus.

Erst mal ist es nur eine Idee: Die Neubrandenburgerin Helene Bartsch wünscht sich in ihrer Stadt eine zentral gelegene Frischmarkthalle, wo sie sich "täglich das bunte Angebot ansehen und auswählen könnte“.

Ein frommer Wunsch, der marktwirtschaftlich absolut undenkbar ist? Oder kann es einen "Bauch von Neubrandenburg" geben, ähnlich dem legendären "Bauch von Paris", dem der berühmte französische Schriftsteller Emile Zola 1873 ein literarisches Denkmal setzte? Sein Roman beschreibt die Markthallen der französischen Hauptstadt als Zeichen des Fortschritts...

Auch in Neubrandenburg ist die Idee nicht ganz neu: Von Anfang bis Mitte der 90er Jahre gab es mehrfach Versuche, eine Markthalle in der Innenstadt anzusiedeln. Das scheiterte damals an zu wenig regionalen Produzenten und zu hohen Investitions- und Betreibungskosten.

Was meinen Sie, liebe Leser? Diskutieren Sie mit!

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!