Gemeindehaus:

Einwohner bemängelt zu geringe Türbreite

Ist die neue Eingangstür zum Brohmer Gemeindehaus breit genug für einen Rollstuhl?

Nein , meint Jochen Wernecke und verweist auf ein Erlebnis mit seiner Mutter. Für die alte Frau, die auf einen Rollstuhl angewiesen ist, sei der Zugang zu dem Gebäude schlichtweg zu schmal gewesen. Grundsätzlich ist Wernecke, der in Brohm einen Campingplatz betreibt, mit dem neugestalteten Gemeindehaus zufrieden. Das sieht toll aus , sagt er, schränkt aber ein: Wenn man öffentlich für den Bürger baut, dann sollte das auch vernünftig sein. In der Tat müssen nach der Landesbauordnung Einrichtungen des Kultur- und Bildungswesens in diese Kategorie dürfte auch das Gemeindehaus in Brohm fallen barrierefrei sein.

Das hat Haidrun Pergande, Pressereferentin beim Landkreis Mecklenburg-Strelitz, auf Nordkurier-Nachfrage mitgeteilt. Demnach müsste gewährleistet sein, dass auch Rollstuhlfahrer problemlos in das neugestaltete Gemeindehaus gelangen können.Das sei auch gewährleistet, macht Renate Guderitz, Leiterin des Friedländer Bauamtes, deutlich. Im Zuge der Teilsanierung des Gebäudes sei der alte Zugang durch eine neue Tür im Standardmaß ausgetauscht worden. Deshalb ist sie etwas kleiner als vorher , sagt die Amtsleiterin, die aber betont, dass auch das neue Maß von 80 Zentimeter Breite ausreichend sei. Sie habe sich kundig gemacht, erklärt Renate Guderitz, normale Rollstühle seien etwa 68 Zentimeter breit.

Da dürfte es kein Problem geben, mit einem Rollstuhl reinzukommen. Wie Renate Guderitz weiter erklärt, habe sie mit einigen älteren Brohmern über die Angelegenheit gesprochen. Da ist keinem bewusst, dass da jemand mit dem Rollstuhl rein- wollte und nicht konnte. Die sind alle sehr zufrieden mit dem Haus , so die Amtsleiterin.Für die teilweise Neugestaltung des Gemeindehauses, die im Juli begonnen hatte und Ende September abgeschlossen war, waren gut 74000 Euro eingesetzt worden. Der Großteil dieser Summe stammte aus dem Dorferneuerungs-Programm. Für das Geld wurde das Gebäude trocken gelegt, zudem wurden die Fassade, Fensterbänke und eben die Außentür erneuert.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung