Polizei schnappt Verdächtigen:

Erfolg mit Phantombild

Ermittler spüren Mann auf, der kleine Mädchen in Neubrandenburg sexuell belästigt haben soll.

Das Lindetal-Center in der Neubrandenburger Oststadt. 
Seidel Anett Das Lindetal-Center in der Neubrandenburger Oststadt. 

Die genauen Beschreibungen zweier elfjähriger Mädchen haben der Polizei in Neubrandenburg jetzt einen Ermittlungserfolg beschert. Auf einem nach ihren Angaben im Nordkurier veröffentlichten Phantombild erkannten Viertorestädter den Mann, der beschuldigt wird, Ende Juli im Lindetal-Center in der Oststadt eines der Mädchen unsittlich berührt zu haben. Die Hinweise aus der Bevölkerung führten zur Ermittlung eines Tatverdächtigen. Dabei handelt es sich um einen 29-jährigen Mann aus Neubrandenburg.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde darüber hinaus ein weiterer Sachverhalt bekannt. Der 29-Jährige steht im Verdacht, eine sexuelle Belästigung eines Kindes über eine Nachrichten-App begangen zu haben. Diese Ermittlungen dauern an, heiß es Dienstag bei der Polizei. Derzeit liegen die Voraussetzungen zur Beantragung eines Haftbefehls nicht vor. Jedoch könne aufgrund der aktuellen Lebensumstände des Tatverdächtigen eine Wiederholungsgefahr ausgeschlossen werden, so die Polizei.