Seenrunde:

Erster Fahrer nach gut zehn Stunden im Ziel

Zum ersten Mal mitgefahren und gleich als erster durchs Ziel: Thomas Rahn war fast eine halbe Stunde schneller unterwegs als der nächste Konkurrent.

Thomas Rahn aus der Nähe von Leipzig hat die große Runde als erster geschafft.
Félice Gritti Thomas Rahn aus der Nähe von Leipzig hat die große Runde als erster geschafft.

Der erste Fahrer der Mecklenburger Seenrunde 2016 hat am Samstagmorgen die Ziellinie um 6.32 Uhr überquert. Für die mehr als 300 Kilometer benötigte Thomas Rahn aus der Nähe von Leipzig eine Netto-Fahrzeit von 10 Stunden und zehn Minuten.

Ab Kilometer 74 war er auf sich allein gestellt, der Rest hatte abreißen lassen. Der zweite Fahrer erreichte das Ziel fast eine halbe Stunde später, um 6.57 Uhr. Um 7.13 Uhr kam der Dritte ins Ziel.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung