Nach Unglücksfall:

Feste in Dahlen abgesagt

Am Freitagabend ist ein 51-Jähriger Mann bei Wodarg während seiner Arbeit tödlich verunglückt. Seine Heimatort trauert und auch die Gemeinde zieht ihre Konsequenzen.

  
NK-Archiv   

Das Fest der Vereine und die 700-Jahrfeier in Dahlen, beides war für den 6. Juni angekündigt, wird nicht stattfinden. „Wir haben den Termin auf nach den Ferien verschoben“, erklärt Reinhard Voß . Im August oder September werde das Fest nachgeholt.

Grund für diese Verschiebung ist ein tragischer Unglücksfall: Am vergangenen Freitag war ein Mann aus der Gemeinde plötzlich aus dem Leben gerissen worden. Bei der Arbeit war der 51-Jährige ums Leben gekommen. Auch der für kommenden Sonnabend avisierte Amtsausscheid der Freiwilligen Feuerwehren werde verschoben, heißt es von Alexander Diekow vom Amt Neverin.