Engagierter Einsatz:

Flüchtlinge retten Mann aus verrauchter Wohnung

Couragiertes Verhalten zeigten syrische Asylbewerber, als sie starken Rauchgeruch in ihrer Wohnung in einem Friedländer Mehrfamilienhaus wahrnahmen.

Paul Zinken/Symbolbild

Flüchtlinge haben einen betrunkenen Mann aus seiner verqualmten Wohnung in Friedland gerettet. Die vier Männer aus Syrien weckten ihren 30 Jahre alten Nachbarn am Samstagabend durch lautes Klopfen und holten ihn aus seiner Wohnung. Dann liefen sie zurück, nahmen einen Topf mit verkohltem Essen vom eingeschalteten Herd und lüfteten.

Zwei Helfer und der Mann kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung in eine Klinik. Gegen den Verursacher ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Nordkurier digital jetzt mit Gratis Huawei MediaPad T1 10.0